Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

Inhalt:

Es ist die Party des Jahres. Am 4. Juli feiert das kleine Örtchen Southport ein riesiges Fest. Für die vier Freunde Julie (klasse: Jennifer Love Hewitt), Helen (Sarah Michelle Gellar), Barry (Ryan Phillippe) und Ray (Freddie Prinze jr.) ist es ein ganz besonderer Tag. Zum einen feiern sie das Ende ihrer Highschool-Zeit, zum anderen ist Helen auch noch zur Schönheitskönigin und aktuellen "Miss Southport" gekürt worden. Nach den Feierlichkeiten im Ort geht es für die vier raus an die Küste und sie genießen liebestoll die Nacht. Als sie sich bestens gelaunt und leicht bis schwer alkoholisiert auf den Heimweg machen, passiert ein Unglück, dass ihr Leben verändern soll. Wie aus dem Nichts taucht ein Mann vor ihrem Auto auf, wird erfasst und an den Straßenrand geschleudert. Die vier sind geschockt, doch schon bald steht fest, zur Polizei können sie nicht; denn wer würde schon vier jungen, verliebten und nach Alkohol riechenden jungen Leuten Glauben schenken? Sie beschließen, den überfahrenen Mann im Meer zu versenken und dieses Geheimnis für sich zu behalten, bevor sich ihre Wege trennen. Doch genau ein Jahr später kommen sie alle wieder zusammen. Julie hat einen anonymen Brief bekommen, in dem nur ein Satz steht: "Ich weiß, was du letzen Sommer getan hast". Schnell merken sie und die anderen, dass dies kein übler Scherz, sondern bitterer Ernst ist. Ein Mann mit Fischerkutte und einem Eishaken treibt in der Kleinstadt sein Unwesen und hat es auf alle abgesehen, die mit den Unfall in Zusammenhang stehen. Als Barry dann auch noch angefahren wird, beschließen Helen und Julie Licht in das mysteriöse Dunkel zu bringen. Ihr einziger Anhaltspunkt: Der Name des Toten: David Egans..

 

 

Darsteller:

Jennifer Love Hewitt: Julie James

Sarah Michelle Gellar: Helen Shivers

Ryan Phillippe: Barry Cox

Freddie Prinze jr.: Ray Bronson

Bridgette Wilson: Elsa Shivers

Anne Heche: Melissa Egan

Johnny Galecki: Max Neurick

Muse Watson: Ben Willis / Fisherman

Stuart Greer: Officer David Caporizo

Crew:

Regie: Jim Gillespie

Drehbuch: Kevin Williamson, Lois Duncan (Roman)

Produktion: Stokely Chaffin, Erik Feig, Neal H. Moritz

Musik: John Debney

Kamera: Denis Crossan

Schnitt: Steve Mirkovich